Ralph E. Brügger übernimmt Leitung Account Management und Projekte

Mittwoch, 9. März 2022 Unternehmen

Mit Ralph E. Brügger hat Tocco einen erfahrenen und motivierten Leiter Account Management und Projekte gefunden. Wie er die Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern gestalten will und was das mit Elefanten zu tun hat, erfahren Sie im Interview.

Ralph, du bist jetzt einen Monat bei Tocco – wie erlebst du dieses Unternehmen?

Es ist sehr viel Dynamik zu spüren. Die ersten Wochen waren noch geprägt durch viele Videomeetings, doch so langsam füllen sich die Büroräumlichkeiten wieder und es findet ein lebendiger Austausch statt. Ich bin beeindruckt vom vorhandenen Know-how, von interessanten Kundenthemen und spannenden Menschen.

Wie hast du Tocco entdeckt und warum hast du dich schlussendlich entschieden, dich dem Unternehmen zu präsentieren?

Mit meinem beruflichen Hintergrund im Software-Umfeld und dem Interesse an der effizienten Verwaltung und Auswertung sehr grosser Datenmengen sowie der digitalen Prozesse habe ich mich auf die Suche nach inhaltlich und technisch ähnlichen Firmen gemacht und bin so auf Tocco gestossen.

Wie definierst du deine Arbeitsphilosophie?

Mit meinem Spruch für scheinbar unlösbare Herausforderungen: «Wie isst man Elefanten? Scheibe um Scheibe.»

Welche Werte möchtest du ins Unternehmen tragen?

Tocco vertritt sehr viele Werte, die auch mir wichtig sind, beispielsweise gegenseitiger respektvoller Umgang, Wille zur Leistung und streben nach einer hohen Produktequalität. Zentral ist für mich auch eine hohe Verbindlichkeit zu Kundenversprechen bezüglich Termine und Umsetzung.

Als Leiter Account Management und Projekte bist du für erfolgreiche Projekte und glückliche Kunden verantwortlich. Wie möchtest du das erreichen?

Sowohl bei der Beziehungspflege (Account Management) wie auch im Projektmanagement sind die transparente und verbindliche Kommunikation, das einheitliche Verständnis von Leistungsumfang und Erwartungshaltung sowie die gute Zusammenarbeit und das Beziehungsmanagement wesentlich. Sei dies bei neuen Projekten, bei Anpassungen oder Erweiterungen eines Tocco-Systems. Service Excellence ist hierzu das Stichwort. Es geht nicht darum, Kunden einfach nur zufrieden zu stellen, sondern sie durchwegs zu begeistern.

Wie sehen deine aktuellen Aufgaben aus?

Das Kennenlernen unseres Teams und unserer Kunden sowie die Einarbeitung in unser Produkt stehen im Vordergrund. Wichtig ist mir in der kommenden Zeit eine IST-Analyse unserer Prozesse zu machen sowie anschliessend mögliche Optimierungen vorzunehmen, um die Voraussetzungen zu schaffen, damit wir als Team den Anforderungen unserer Partner (Kunden) bestmöglich gerecht werden können.

Welche Ziele setzt du dir?

Ein gut aufgestelltes und inhaltlich fittes Team haben, welches die Kundenanforderungen versteht, diese im Konsens mit unseren Partnern umzusetzen kann und über die notwendigen Skills und Ressourcen verfügt.

Was reizt dich am Branchenumfeld von Tocco?

Aus meiner Historie heraus hatte ich Berührungspunkte mit den unterschiedlichsten Branchen. Spannend und reizvoll bei Tocco ist, dass das Kundenportfolio so vielfältig ist, die Anforderungen an die Prozesse trotz ähnlicher Themen dennoch so unterschiedlich sind.

Wo siehst du die grössten Herausforderungen für dich?

Die Vielzahl unterschiedlichster Arbeitsprozesse, welche wir verbessern wollen. Die Verstärkung unseres Teams, das heisst der personelle Auf- und Ausbau in unterschiedlichen Rollen, um die Wünsche unserer Partner besser und schneller abdecken zu können.

Wie möchtest du diese meistern?

Mit einer zielorientierten und effizienten Arbeitsweise unter und miteinander und einem besseren Verständnis der einzelnen Rollen im Team. Dies geht mit einem stärkeren Erfahrungsaustausch und Kommunikation im Team einher. Ich würde das dem französischen Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry zugeschriebene Zitat anpassen um Prozesse und logistische Themen: «Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht nur Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.»

Worauf können sich Kunden in der Zusammenarbeit mit dir freuen?

Kundenbedürfnisse zu kennen und darauf eingehen zu können ist mir sehr wichtig. Und ich pflege einen offenen und verbindlichen Dialog.

Was macht dir an deiner Arbeit besonders Spass?

Ich sage immer, in Anlehnung an das WWW (World Wide Web) ist im Dienstleistungsumfeld MMMM wichtig: «man muss Menschen mögen». Gemeinsam etwas erreichen und zusammen lachen können, auch wenn es hektisch ist oder wenn man nicht gleicher Meinung ist.

Lieber Ralph, besten Dank für das Interview.

Newsletter abonnieren

Vielen Dank

Wir haben Ihre Anmeldung erhalten.