Jetzt neu – Release 3.0

Donnerstag, 2. Dezember 2021 Produkt

Erleben Sie Ihre Arbeit neu – mit Tocco 3.0. Dank neuer Technologie im Backend und dem neuen Frontend. Tocco 3.0, das beste Werkzeug für Sie, ab sofort verfügbar.

Neu

Grundinstallation

Aktualisierte Technologie

[umgesetzt ab Release 3.0]

Neue Technologie Backend

Mit Release 3.0 wechselt Tocco zu Spring Boot. Zu den entscheidenden Vorteilen von Spring Boot gehören

  • Open Source​
  • Ausgereiftes und weit verbreitetes Framework (Veröffentlichung 2014)​
  • Umfangreiche Dokumentation und aktive Community​
  • Breites «Angebot» an Features für Themen wie: Logging, Monitoring, Security und weitere

 

Neues Admin

[umgesetzt ab Release 3.0]

Release 3.0 erscheint mit einer neuen, komplett überarbeiteten und modernisierten Benutzungsoberfläche: Auf die Tocco-Tabs wird verzichtet; somit können Browser-Funktionen wie das Versenden von Datensätzen als URLs und Abspeichern von Datensätzen als Browser-Tabs verwendet werden.

Menüs, Such- und Filtermöglichkeiten

Für eine bessere Übersicht wurden alle Menüs im System links im Navigationsbereich angeordnet. Die Such- und Filtermöglichkeiten wurden überarbeitet, die Suche kann nun leichter angepasst und gespeichert, verschiedene Filter können kombiniert werden.

Detailansicht und Breadcrumbs

Verknüpfungen werden übersichtlich in der Detailansicht eines Datensatzes als Links dargestellt. Eine Breadcrumb-Navigation ermöglicht den einfachen Wechsel zwischen Detail- und Listenansicht und zwischen verknüpftem und ursprünglichem Datensatz.

Ausführung von Reports im Hintergrund

Alle Reports werden ab Release 3.0 im Hintergrund ausgeführt. Somit ist das System bei Ausführung eines umfangreichen Reports nicht mehr blockiert. Die Meldung zu erfolgreicher Ausführung oder Fehlschlagen eines Reports wird unter «Meldungen» angezeigt.

Meldungen

Neu werden Systemmeldungen zur Ausführung von Aktionen und Reports oben rechts angezeigt. Sie können während der Ausführung weggeklickt und über ein eigenes Symbol später wieder eingesehen werden. Je nach Art bietet eine Meldung Aktionen zur weiteren Ausführung an (z. B. Öffnen eines Reports). Die Meldungen bleiben auch über mehrere Tage einsehbar, so dass jederzeit wieder auf z. B. Reports zugegriffen werden kann.

Verbessertes Dokumenten-Management-System (DMS)

Das DMS wurde überarbeitet: Die Baumstruktur wurde durch die Breadcrumb-Navigation abgelöst. Die Domains, Ordner und Dokumente sind jetzt wie andere Datenobjekte auch über die Listenansicht einsehbar und können normal über die Suche gefunden werden.

Das alte Admin ist weiterhin verfügbar

Auch die bisherige Benutzungsoberfläche ist weiterhin verfügbar. Pro Installation kann definiert werden, welche Benutzungsoberfläche als Standard aufgerufen wird; die andere Benutzungsoberfläche kann jeweils über einen Link in einer Infobox aufgerufen werden. Die nachfolgenden Neuerungen sind allerdings nur auf der Benutzungsoberfläche ab Release 3.0 verfügbar.

Groupware

Neues Modul «Aufgabe»

[umgesetzt ab Release 3.0]

Die bisherigen Funktionen «Checkliste» und «Pendenz» werden abgelöst durch das neue Modul Aufgabe. Mit dem Modul «Aufgabe» können einzelne Aufgaben oder komplexe Checklisten erstellt und verwaltet sowie verschiedenen Datenobjekten zugeordnet werden. Die offenen Aufgaben können als Infobox angezeigt werden. Aufgaben stehen für folgende Datenobjekte zur Verfügung:

  • Person
  • Lead
  • Bildungsportfolio
  • Kontakt
  • Mitgliedschaft
  • Lehrvertrag
  • Bewerbung
  • Kampagne
  • Spende
  • Dossier
  • Zertifizierung
  • Veranstaltung
  • Anmeldung

 

Bildung

Neue Aktion «Kandidaten-Nummer setzen»

[nur per neuer Benutzungsoberfläche verfügbar]

Für Prüfungen mit vielen Kandidaten ist es nun möglich, für die Kandidaten pro Prüfung eine vierstellige Nummer zu generieren, um die Kandidaten eindeutig zu identifizieren. Dies erleichtert die rasche Identifizierung und Verwaltung der Kandidaten pro Prüfung. Die Nummer wird nach Anmeldeschluss pro Prüfung gesetzt. Auf dem Datenobjekt Anmeldung findet sich dafür eine neue Aktion «Kandidaten-Nummer setzen». Das System ordnet die Nummer bei der Generierung gleichzeitig auch den zugehörigen verknüpften Datenobjekten zu (z. B. Person, oder untergeordnete Prüfungen). Wird eine Kandidaten-Nummer über die neue Aktion «Kandidaten-Nummer entfernen» auf dem Datenobjekt «Anmeldung» gelöscht, kann die Nummer auch auf den verknüpften Datenobjekten gelöscht werden.

Die Kandidaten-Nummer ist auch bei der Noteneingabe sichtbar.

 

Optimiert

Grundinstallation

Neues Feld «Archivierung» auf Report

Auf dem Datenobjekt «Report» kann neu definiert werden, ob der Report archiviert und publiziert, nur archiviert oder nicht archiviert werden soll. Damit kann das Verhalten für jeden Report/jedes Output-Template individuell gesteuert werden. Ist dieses Feld leer, wird der für alle Reports definierte Standardwert übernommen.

Adresse

Feld AHV-Nr. auf der Person wurde entfernt​

Das Feld AHV-Nr. auf der Person wurde entfernt​, weil die AHV-Nr. vor ein paar Jahren von der Sozialversicherungsnummer abgelöst wurde.

Finanzen

Übermittlung der MwSt.-Informationen im Abacus Export​

Neu werden MwSt.-Informationen übermittelt, wenn eines der beiden Konten des Beleges MwSt.-pflichtig ist (Einstellung auf dem Konto)​

Newsletter abonnieren

Vielen Dank

Wir haben Ihre Anmeldung erhalten.