Kürzere Wartungsfenster dank History-Umbau

Entwicklung

Performance und Stabilität stehen konstant zuoberst auf der Wunschliste von Kunden und Entwicklern. Tocco arbeitet zur Zeit intensiv an einer Lösung, die den Datentransfer senkt und somit die Geschwindigkeit erhöht.

Kleinere Datenbank, weniger Daten, kürzere Wartungsfenster

Aktuell werden in einer Datenbank neben den Datenobjekten, mit welchen Sie täglich arbeiten, alle binären Dateien sowie der Änderungsverlauf, also die History, jedes Datenobjekts gespeichert. Binäre Dokumente sind alle Dokumente, die keine Datenbank-Einträge sind. Also zum Beispiel PDF-, Audio-, oder Bilddateien. Den Löwenanteil der Datenbankgrösse machen nicht die eigentlichen Datenobjekte aus, sondern die binären Dateien und der Änderungsverlauf. Um Wartungsfenster künftig deutlich kürzer halten zu können, werden die binären Dokumente und der Änderungsverlauf neu in separate Datenspeicher ausgelagert. Dadurch verkürzt sich unter anderem die Dauer für das Anlegen von Sicherheitskopien drastisch, was kürzere Wartungsfenster erlaubt.

Newsletter abonnieren

Vielen Dank

Wir haben Ihre Anmeldung erhalten.