Produkt

Jetzt neu – Tocco Release 2.16

Mit dem Kundenanlass Tocco Release hat die Zürcher Softwareschmiede einen erfolgreichen Anlass etabliert. Vier mal jährlich stellt Tocco die neueste Software Version ihren Kunden persönlich vor. So auch die heute erschienene Version 2.16, die mit neuen Funktionen für AMM Anbieter glänzt und eine neue Flexiliblität bei Einzahlungsscheinen zeigt.

Ausgefeilte Funktionen, besseres Backend – Tocco verstärkt die Stützen seiner einmaligen, integrierten Lösung und präsentiert mit Version 2.16 einen weiteren Schritt auf dem Weg zur eigenen Vision. Welche Neuerungen die Lösung noch besser machen, haben Tocco Kunden am Kundenanlass Tocco Release zuerst erfahren.

Einsatzpläne generieren für AMM
Verantwortliche arbeitsmarktlicher Massnahmen stehen im regen Kunden- und Behördenkontakt. Das verursacht entsprechenden administrativen Aufwand. Präsenzen, Einsätze und Aufwände müssen rapportiert werden, hängen von diesen Daten doch Zahlungsleistungen ab. Tocco unterstütz hier die Verantwortlichen AMM dank der in Version 2.16 eingeführten Aktion «Einsätze generieren».

Basierend auf dem Wert «Einsatz» können mittels Aktion die Einsatztage auf dem Dossier generiert werden. Ausgegeben wird eine Checkbox-Matrix mit allen verfügbaren und bereits vorhandenen Daten auf dem Dossier, gruppiert und angezeigt nach Monaten. Die Status für Halbtage, Tage, Wochen und der kompletten Monate können per Auswahl gesetzt werden. Bereits existierende Einsatztage werden automatisch aktualisiert. Für neue Einsatztage wird ein Datensatz erstellt und auf dem Dossier gespeichert.

So können Verantwortliche AMM mit Tocco 2.16 Einsatztage über einen längeren Zeitraum automatisch generieren und verwalten.

Tocco2.16

ESR+ Einzahlungsscheine ab Korrespondenz
Spendenaufrufe sind für NPOs und Vereine äusserst wichtig. Für den Erfolg der Kampagne entscheidend sind ein einfacher Versand und komfortable Handhabung für den Empfänger. Tocco Version 2.16 macht dies möglich. Spendenaufrufe mit orangem Einzahlngsschein können ganz einfach aus dem Tocco erstellt werden. Das System zeigt sich dabei äusserst flexibel, können doch Rechnungen auch ohne Betrag per E-Mail als PDF oder gedruckt via Post, versandt werden. Beim Zahlungseingang wird jede Einzahlung einzeln gelistet. Zahl ein Spender also mehrmals ein, ist dies im System ersichtlich und kann pro Position verdankt werden.

Label der Belegungskalender konfigurierbar
Die Labels des beliebten Belegungskalenders sind ab Version 2.16 individuell konfigurierbar. Die Anzeige der Veranstaltung kann zwischen Name der Veranstaltung, Bezeichnung und Termin variiert werden.

Mit Backend und Frontend sicher in die Zukunft
Mit Blick auf die langfristige Strategie wird auch am Front- und Backend kontinuierlich gearbeitet. Dem kommenden neuen Client widmet sich ein spezialisiertes Team, das schon heute viele interessante Entwicklungen präsentieren kann. Für den neuen Client heisst das zusätzliche Aktionen, Interaktionen und Feedback Möglichkeiten zum Beispiel auf Listenzeilen. Das Backend wurde neu in den Industriestandard Hibernate eingebettet. So ist die Tocco Lösung besser wartbar und das Entwickler Team kann sich noch intensiver der Umsetzung neuer Ideen widmen.