Projektablauf

Viele Informatikprojekte scheitern, weil Risiken ungenügend beachtet werden. Tocco hat einen bewährten Standard Best Practice Projektablauf entwickelt, der nicht nur Risiken minimiert, sondern auch die erfolgreiche Einführung der Software sicherstellt. Tocco hat bisher alle spezifizierten Projekte erfolgreich eingeführt.

Vorgehen nach Best Practice

Tocco hat einen Projektablauf als Best Practice Vorgehen entwickelt. Alle Projekte werden nach diesem Ablauf umgesetzt. Der Erfolg gibt uns Recht. Alle geplanten und spezifizierten Projekte wurden bisher erfolgreich eingeführt.

Wir legen Wert darauf, interessierte Kunden möglichst früh mit dem System vertraut zu machen. Viele Projekte starten mit Präsentationen und mehreren Workshops. Bereits in der Konzeptionsphase wird eine Basisinstallation umgesetzt. Alle kundenspezifischen Module und alle wichtigen Standard-Abläufe werden so allmählich vertraut. So dass das Spezifikationspapier nicht ein Buch mit sieben Siegeln ist. Sondern gelesen und verstanden wird.

Ab Umsetzungsphase wird die Auslieferung der Software mit regelmässigen Updates sichergestellt. Regelmässige Updates bedeuten regelmässige Tests. Wir setzen alles daran, zu einem möglichst frühen Zeitpunkt Kundenfeedback zu erhalten. Weil dies wesentlich ist, um das Ziel gemeinsam zu erreichen.

Visualisierter Projektablauf
 

Visualisierung Projektablauf Tocco AG

Natürlich gibt es auch in diesem Ablauf die kundenspezifische Ausnahme von der Regel. Die Phasen "Evaluation" und "Betrieb" sind optional und nicht in jedem Projekt verlangt.

Die Risiken im Griff

Bei der Konzeption und Planung legt Tocco ein besonderes Augenmerk auf bekannte Projekt-Risiken. Und auf Massnahmen, die diese minimieren.

Wie Sie IT-Projekt-Risiken in den Griff bekommen, erfahren Sie mit Klick auf untenstehende Listenpunkte.

Oft werden Anforderungen nicht genügend genau spezifiziert. Manchmal gehen zentrale Anforderungen ganz vergessen. Bemerkt wird dies oft erst nach der Installation, wenn also die Software bereits fertiggestellt und ausgeliefert ist.

Tocco legt deshalb grossen Wert auf die Spezifikationsphase. Mehrere Workshops und eine detaillierte Erhebung im Vorprojekt stellen sicher, dass alles Wichtige auf den Tisch kommt. Und in die verschriftlichte Spezifikation. Die schliesslich die Grundlage ist für die Umsetzung.
    

Unrealistische Erwartungen führen zu Enttäuschungen. Geht es ums Internet und um Software, ist man gut beraten, die Erwartungen realistisch zu halten.

Gerade in Zusammenhang mit ungenügend oder nicht spezifizierten Anforderungen sind unrealistische Erwartungen die Stelle, an der zumindest die Zufriedenheit im Projekt scheitert.


    

In den Workshops der Evaluationsphase und spätestens im Vorprojekt gehören alle Anspruchsgruppen ins Boot. Sind diese nämlich von Anfang an an der Diskussion beteiligt, so gehen weniger Anforderungen einfach vergessen. Der Einbezug in den Projektprozess mindert zudem Ängste.
     

Sowohl Tocco als auch der Kunde müssen genügend personelle Ressourcen zur Verfügung stellen. Sonst besteht die Gefahr, dass bereits bei der Konzeption die Aufgaben schlecht gemacht werden.

Zudem leidet ein personell unterbesetzes Projekt unter mangelnder Kommunikation und Begleitung. Auf Kundenseite können externe Berater zwar helfen, bringen aber oftmals nicht genügend firmenspezifisches Wissen mit.

Neue Software bedeutet neue Abläufe. Deshalb muss eine neue Softwarelösung in den organisatorischen Kontext eingebunden werden. Mittels Schulungen und Knowhow-Transfer. Und mit Geduld. Da sich Menschen häufig nur langsam an neue Abläufe gewöhnen.

Tocco stellt mit maximalem Kundenbezug sicher, dass die Sinnhaftigkeit der neuen Abläufe verstanden wird. Und steht auch jederzeit für Nachschulungen zur Verfügung.

 

Tocco plant das gesamte Projekt von A bis Z. Und stellt die fristgerechte Einhaltung sicher. Die Projektorganisation ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, der bei Projektstart gemeinsam mit dem Kunden definiert und anschliessend ehrlich und transparent gelebt wird.

Bei der Planung des - oft phasenweisen, iterativen - Vorgehens wird auf alle bekannten Faktoren und auf Risiken geachtet. Damit das Tocco Business Framework auch bei Ihnen ökonomisch wie auch ökologisch verträglich eingeführt werden kann.

Tocco bietet Kostensicherheit. Die Kosten bei der Software-Einführung übersteigen den genannten Rahmen nicht. Zudem gibt es keine versteckten Lizenzkosten.

Kommen neue Anforderungen hinzu, die bei der Budgetierung/Spezifizierung noch nicht bekannt waren, können diese als Change Requests in der Einführungsphase geplant, budgetiert und umgesetzt werden.