Release V2.12

Beim aktuellen Release denkt Tocco noch stärker in alle Prozess-Richtungen. Lehrpersonal und Studierende. Anwender und Power User. Mitglieder und Organistion. Administration und Marketing. Tocco macht die Zusammenarbeit besser und zuverlässiger.

Flexible Reports und Korrespondenz

Formatierungen und Layout-Vorgaben verwendet das System neu aus einer einzigen Quelle. Das heisst, Sie bestimmen einmalig, wie Ihr Corporate Design aussieht und das System kann dieses über Geschäftsbereiche hinweg einsetzen. Pro Geschäftsbereich sind neu mehrere Corporate Designs einsetzbar, sowohl für Reports als auch für das Korrespondenzwesen.

Persönliche Dokumentenablage

Externe Benutzer können im Extranet ihre persönlichen Dokumente herunterladen. Sie entscheiden schon bei der Erstellung, welche Zeugnisse, Briefe, Rechnungen Mahnungen oder Listen freigegeben werden.

Intelligenter Adressmanager

Datensätze werden verglichen, selektiv zusammengeführt und die doppelten Personendaten gelöscht. Der Funktionsumfang des bestehenden Features wurde stark ausgebaut, damit die Qualität des Adressstammes einfach gepflegt werden kann.

Alle Änderungen in der Übersicht.

Ausbau System (CORE)

  • Report und Korrespondenz
    • Freemarker Reports jetzt auch in Flows. Nutzen Sie die Möglichkeit, Reports auch ohne Login oder im Extranet erstellen zu können.
       
  • Login und Security
    • Neue Benutzernamen dürfen nicht mehr alle Unicode- sondern nur noch ASCII-Zeichen enthalten. Weiter werden Umlaute zu normalen ASCII Zeichen umgewandelt (ä -> a, ö -> o, ü -> u). So werden Konflikte mit anderen Zeichensätzen vermieden, und die Sicherheit bei der Rechtevergabe erhöht.
    • Es werden allgemein höhere Anforderungen an verwendete Passwörter gestellt.
       
  • Tocco Query Language/Freemarker Editor
    • Systemweite Auto-Vervollständigung von HTML und Freemarker Direktiven
      • Bei Codeeingabe werden Befehle zur Vervollständigung vorgeschlagen. Weiter werden logisch mögliche Relationen und Felder vorgeschlagen oder ergänzt.
      • Sobald in einem Freemarkerfeld die Klammer < geöffnet, und mit Crtl+Space betätigt wird, erhält man Vorschläge für die Auto-Vervollständigung des HTML-Tags.
      • Wird in einem Freemarker-Feld (z.B. Report Template) die Eingabe [@ gemacht und Crtl+Space betätigt, werden verfügbare Freemarker Direktiven angezeigt.
      • In einem TQL-Feld (z.B. Abfrage bei einer Suche) kann mit CTRL+Space direkt im Datenbankmodell nachgeschlagen werden.

Ausbau Administrationsumgebung

  • GUI
    • Das neue Styling des Passwort Dialogs zeigt alle Regeln an, die ein Passwort erfüllen muss. Eingebunden über die Tocco REST-API.
       
  • Freemarker und Reports
    • Für Reports und Korrespondenz wurde ein neuer CSS Standard erstellt. Dieser ermöglicht Geschäftsbereich übergreifende Erstellung von Reports und Korrespondenzen mit nur einem CI/CD-Stamm. Anpassungen an der Gestaltung werden einmalig über Variabeln vorgenommen und umgehend in allen Reports und Korrespondenzen umgesetzt.
    • Verschiedene CI/CD-Templates sind parallel möglich. So können verschiedene Marken und Auftritte elegant im gleichen Mandanten geführt werden.
    • Listenreports können intuitiv über die grafische Benutzeroberfläche erstellt werden.
    • Es können übers Reporting Exports im XML-Format erstellt werden. Diese lassen sich mittels eines XSD-Schemas validieren.

 

Ausbau Betrieb

  • Continuous Delivery
    • Die Zusammenfassung aller Datenbank-Änderungen steigert die Performance und macht schnellere Updates möglich, insbesondere innerhalb derselben Release Version.

Ausbau / Funktionserweiterungen Module

GROUPWARE

  • Korrespondenz E-Mail
    • E-Mail Templates und Vorlagen können neu mit einem Aktiv-Flag versehen werden. Nicht markierte Templates sind für den Versand gesperrt.
       
  • Dokument Redaktionssystem
    • Personalisierbare Ablage für Extranet-Benutzer.
    • Im Widget Dokumentenablage werden alle freigegebenen Dokumente des eingeloggten Benutzers angezeigt.
    • In den Aktionen Korrespondenz und Report kann neu gewählt werden, ob die Dokumente abgelegt und freigegeben werden sollen.

 

ARTIKEL UND AUFTRAG

FINANZEN

  • Debitor
    • Druckdaten und Texte können nach Erstellung der Mahnung manuell geändert werden.
    • Auf dem Detail-Formular wird nun der Bruttobetrag des verknüpften Auftrags separat ausgewiesen.
    • Der Export von Belegen an Abacus wurde neu programmiert. Er bedient sich der neuen Reporting-Möglichkeit, mittels Freemarker XML-Dateien zu generieren und zu validieren.
    • Validierungen bezüglich MwSt-Pflichtigkeit und Kostenrechnung wurden optimiert.

 

EVALUATION

  • Beliebig viele Parteien evaluierbar
    • Neu sind komplexe Evaluationen wie Selbst- und Fremdeinschätzung sowie Drei-Parteien-Bewertungen, mit unterschiedlichen Fragen und ähnliche Szenarien realisierbar.
    • Anwendungsfall: Kompetenznachweis in überbetrieblichen Kursen. Nicht nur Teilnehmer, auch der ÜK-Leiter erhält den Fragebogen mit je einem separaten Link. Ein Fragebogen kann vom Teilnehmer eingesehen und vom Dozenten ausgefüllt werden. Danach wird der Kompetenznachweis über einen Report gedruckt und stellt die Antworten passend zusammen.

 

WEB

  • CMS
    • Neue Einstellung im Code-Widget: Sie können entscheiden, ob der Freemarker-Code ausgeführt oder nur angezeigt werden soll.
    • Breadcrumb Direktive ausgebaut: Neu können auch Einzelseiten ein- und ausgeblendet werden.

 

RESSOURCEN

  • Termin
    • Stundenplan- und Einsatzplan-Reports welche in öffentlichen Abläufen eingesetzt werden, wurden zu Freemarker umgeschrieben.
    • Neuer Stundenplan-Report für eine Terminliste die universell von Lehrgang und Veranstaltung aufgerufen werden kann und auf Wunsch Sperrtermine als Ferien darstellt.
    • Pro Veranstaltung kann gesteuert werden, ob der Start- und Endtermin abhängig der Termine gesetzt werden oder manuell übersteuert werden darf.
    • Pro Veranstaltung weisen wir ein Lektionentotal aus, welches auch Parallel- und untergeordnete Modul-Veranstaltungen berücksichtigt.
    • Neu wird auf der Listenansicht des Termins und der Veranstaltung der Wochentag automatisch ermittelt und in einer separaten Spalte angezeigt.

 

VERANSTALTUNG

  • Veranstaltung
    • Die Flows «Lerninhalt Referenten» und «Lerninhalt Teilnehmer» sind in den Standard übernommen worden. Diese erlauben dem Referenten, Rückmeldungen zu didaktischen Inhalten und Durchführung eines Termins zu geben. Die Teilnehmer hingegen können die Lerninhalte zu den Veranstaltungsterminen online einsehen.
    • Der AGB-Link kann pro Formular konfiguriert werden. Es ist so individuell möglich, den Link zu entfernen, den Standard-AGB-Link abzuändern oder den AGB-Text zu verändern.
    • Anwendungsfall: Pro Veranstaltungstyp können spezifische AGB geführt werden, z.B. für Lehrgänge oder Infoveranstaltungen.
       
  • Pensenauktion
    • ​Über das neue Modul Pensenauktion können Veranstaltungen ausgeschrieben werden, damit sich Lehrpersonen darauf bewerben können.
    • Sie bestimmen, wieviele Personen sich für das Lehrpensum bewerben können und ob die Veranstaltung auf der Website oder in einem geschützten Extranet ausgeschrieben wird. Bei letzterem kann man sogar steuern, welche Veranstaltung der Lehrperson aufgrund seiner Qualifikation angezeigt werden.
  • Noten
    • Promotions-Stati können nun gewichtet werden. Bei der Berechnung des relevanten Promotionsstatus wird von allen berechneten Stati derjenige verwendet, der die höchste Gewichtung hat.
    • Neu können auf dem Notenstruktur-Fach Schwellwert-Vorlagen vordefiniert werden. Diese können dann in der Schwellwert-Action auf der Noteneingabe oder dem Fach ausgewählt werden.
    • Anwendungsfall: Es ist so möglich die Resultate innert Sekunden mit verschiedenen Schwellwerttabellen anzuschauen und zu prüfen, welche Tabelle den gewünschten Schnitt, bzw. das gewünschte Notenbild ergibt.

 

  • Kontingent
    • Neues Modul welches Bewegungen innerhalb der Weiterbildungskontingente nachführt. Organisationen und Einzelpersonen kaufen Kontingente. Wird die Teilnehmerpräsenz gesetzt, wird das Kontingent entsprechend nachgeführt.
    • Jeder Teilnehmer kann jederzeit mit einem Kontingent in einen Kurs einsteigen oder wechseln.
    • Bei jedem Teilnehmer können die Kontingente individuell auslaufen.
    • Anwendungsfall: Zum Beispiel Sprachschulen verkaufen nicht nur Kurse oder Veranstaltungen, sondern auch Stundenkontingente.