Neukunde

inlingua Basel und Tocco sprechen dieselbe Sprache

Tocco hat die Prüfung von inlingua Basel, der strengen Sprachschule bestanden und wurde als neuer ERP-Partner gewählt. Der klare Auftrag von Basel nach Zürich lautet, die gesamte Administrationslösung strategisch komplett zu erneuern.

inlingua Basel wurde 1988 gegründet und beschäftigt zur Zeit 20 administrative Mitarbeiter. Die ISO-zertifizierte Sprachschule ist erfolgreicher Anbieter von Gruppenkursen, Privatkursen, Diplomkursen und Firmenkursen. Für die Organisation des steigenden administrativen und didaktischen Aufwands vertraut inlingua Basel der Tocco-Lösung.

Mehr Aufwand, höhere Anforderungen
Mit mehreren Dutzend Trainern und Kursleiter ist inlingua Basel eine der grösste inlingua-Schulen der Schweiz. Sie setzt Standards in der Ausbildung und erklärt ihren Erfolg auch mit der bekannten inlingua-Methodik. Erfolg führt zu mehr Schülern und Kursleitern, mehr Mitarbeitern und somit zu einem höheren Administrationsaufwand. Weiter wünschen sich alle Anspruchsgruppen von der Schule, auch über Web-Anwendungen mit der Organisation in Kontakt treten zu können. Funktionalitäten, die als Standard erwartet und von Tocco erfüllt werden können.

Neuer Standard für neue Ziele
Tocco kennt aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung die Backoffice-Bedürfnisse eines Kursanbieter bestens. So profitiert inlingua Basel bereits vom Tocco-Standard, ohne zusätzliche Funktionalitäten konzipieren zu müssen: Adresse, CRM, Korrespondenz, Veranstaltungen, Ressourcen, Evaluation, Honorar, Artikel, Auftrag, Debitor, Extranet – ein umfassendes Software-Paket, das an Schulen Schule macht. Dabei überzeugen nicht nur die Module für sich, sondern das integrierte Konzept, das den Arbeitsalltag so viel leichter macht. Auch für die Zukunft ist inlingua Basel bestens gerüstet. Ein solider, kontinuierlicher Release-Plan gehört genauso zum Lieferumfang, wie der Betrieb der gesamten Lösung.

Gelernt ist gelernt
Jeder Schüler, jede Klasse und jede Bildungsorganisation ist anders, hat ihre eigenen Anforderungen, ihren eigenen Charakter. Tocco hat den Bedarf erkannt und kann neu eine Lösung für Stundenkontingente anbieten, die besonders für Sprachschulen interessant ist. Eine Lösung, über die auch inlingua Basel froh ist – es werden damit zukünftig die Stundenkontingente von Firmen und auch Privatpersonen administriert und abgerechnet.

Projektstart war im Sommer 2015. Die Systemablösung, Implementierung der Tocco-Software inklusive Kontingenten-Lösung und Schulung wird per Mitte 2016 abschlossen sein. Wir danken inlingua Basel für das Vertrauen und freuen uns über die Zusammenarbeit.