Neukunden

BNF unterstützt Stellensuchende und kann sich dabei auf Tocco verlassen

Die Organisation BNF ist der Universität Bern angeschlossen. Sie hat Tocco damit beauftragt, die Einführung einer Gesamtlösung für die Verwaltung von Personen, Adressen, Dossiers, Kurs-Angeboten, Projektplätzen sowie Projekteinsätzen voranzubringen. Der Entscheid für das Tocco Business Framework lag auf der Hand; vielfältige Funktionen, welche weit über die ursprünglichen Anforderungen hinausgehen und somit die Sicherheit geben, strategisch auf das richtige Produkt zu setzen.

BNF ist eine in der Schweiz tätige Organisation zur Förderung der Arbeitsmarktfähigkeit von hoch qualifizierten Stellensuchenden jeglichen Alters. Dazu bietet BNF Stellensuchenden individuelle Beratung und befristete Projektarbeit im regulären Arbeitsmarkt an, -ergänzt durch integrierte Weiterbildung und persönliches Coaching.

Die Anforderungen des Kunden sind kurz und prägnant: Verfügbarkeit der Lösung an allen Niederlassungen, Web-basiert, einfach, verständlich, flexibel & professionell.

Eine Standardlösung mit Besonderheiten
Das Resultat basiert auf der Standardlösung und bringt einige Erweiterung des Tocco Business Frameworks mit den zusätzlichen kundenspezifischen Modulen Projektplatz, Projekteinsatz, Einsatztage und Verfügungen. Eine Besonderheit besteht auch in der Einführung, denn diese erfolgt praktisch vollständig durch die Power-User.

Folgende Module wurden aus dem Tocco Standard Framework ausgewählt: Personen- und Adressverwaltung, CRM und Kontakte, Korrespondenz, E-Mail, Dokument, Veranstaltung, Dossier und Leistungserfassung.

Der effektive Projektstart fand am 1. April statt. Das Vorprojekt beanspruchte einige Sitzungen, welche über mehrere Wochen verteilt stattfanden. Das Projekt und die Einführung der Software werden insgesamt ca. 6 Monate in Anspruch nehmen.