Neukunden

Dargebotene Hand: Fundraising mit Tocco

Die Dargebotene Hand oder Telefon 143 ist die Telefonseelsorge der Schweiz. Ab Herbst 2013 wird die Verwaltung der Kontakte und Spenden vom Tocco Business Framework unterstützt. Und die neue Webseite wird mit dem Redaktionssystem von Tocco aufgebaut.

Unter Dargebotene Hand sind der Verband und 7 regionale Geschäftsstellen in nicht staatlicher Trägerschaft zusammengefasst. Als eine erste Anlaufstelle ist die Dargebotene Hand für Menschen in schwierigen Lebenslagen, aber auch für solche mit alltäglichen Sorgen per Telefon und per Internet erreichbar. Dabei spielen Alter, kulturelle oder konfessionelle Zugehörigkeit keine Rolle.  Die Geschäftsstellen Aargau/Solothurn und Ostschweiz/FL haben Tocco beauftragt, eine technische Software-Lösung für die Adressverwaltung mit integriertem Kontaktmanagement und Fundraising-Management zu realisieren. Zudem wird die neue Webseite für die Gesamtorganisation mit dem Redaktionssystem von Tocco aufgebaut.

Ziel der Fundraising-Bemühungen der Geschäftsstellen ist es, sämtliche Kampagnen abzuwickeln und auswerten zu können. Die Plattform soll die Fundraising-Aktivitäten administrativ weitgehend unterstützen und abbilden. Dazu gehören Adressverwaltung, Führung und Abbildung der Kampagnen, Spendenaufrufe und -verdankungen, Spendentracking und –auswertung, allgemeine Korrespondenz, Kontakt- und Pendenzenverwaltung.

Autonome Datenhaltung
Die Lösung wird so implementiert, dass jederzeit weitere Geschäftstellen hinzustossen können. Die Geschäftsstellen sind punkto Datenhaltung autonom. Die bestehenden Daten der beiden Geschäftsstellen werden in zwei vollständig getrennte Geschäftsbereiche übernommen. Obwohl sie im selben System arbeiten, sehen sie voneinander keine Daten.

Der Produktionsstart der Fundraising-Lösung ist bereits für Herbst 2013 vorgesehen. Das System ist skalierbar. Der spätere Ausbau um weiteren Module wie beispielsweise Anbindung der Online-Beratung oder Finanz-Module (Artikel, Auftrag, Debitor, Zahlungseingang) oder Online-Payment ist denkbar.