Software-Integration

Das Tocco Business Framework ist Standard-Software, die in hohem Mass anpassbar ist. Doch erst durch die Arbeit der Tocco Software Integratoren entsteht die einsatzbereite kundenspezifische Installation. Mit den vereinbarten Modulen, den richtigen Funktionen, den verlangten Einstellungen. Um Ihre Arbeits- und Geschäftsprozesse optimal zu unterstützen.

Anforderungstreu

Die Umsetzung der kundenspezifischen Konfiguration sowie eventueller kundenspezifischer Erweiterungen basieren auf der mit dem Kunden erarbeiteten Spezifikation, die Arbeitsabläufe und Geschäftsfälle aus der Anwendersicht ausformuliert.

Gemäss den dort spezifizierten Modulen und Prozessen wird die Kundeninstallation gebildet. Die in der Spezifikation beschriebenen Anwendungs- und Geschäftsfälle werden nachvollzogen und abgebildet. Das System wird iterativ parametrisiert, bis die Einstellungen den spezifizierten Anforderungen entsprechen.

Vorlagen und Reports

Im Standard enthält jedes Modul des Tocco Business Framework Vorlagen für E-Mail, Korrespondenzen und Reports (PDF-Berichte, Listen und Auswertungen). Sowie vordefinierte Suchabfragen, sogenannte Suchfilter.

Alle Vorlagen und Filter werden von den Integratoren kundenspezifisch angepasst. Damit Sie bei der Einführung Ihre Organisation wiedererkennen und alle vereinbarten Arbeitsmittel zur Verfügung haben.

Umsetzung mit Scrum

Tocco integriert Software empirisch und iterativ. Die Teams sind mit Scrum organisiert. Die konkrete Umsetzung mit Scrum erfolgt in sogenannten Sprints. Alle Integrations-Aufgaben werden Sprints zugeordnet und innerhalb derselben umgesetzt. In regelmässigen Abständen können so Produktfunktionalitäten geliefert und beurteilt werden. Bei Bedarf werden sie in weiteren Iterationen angepasst oder erweitert.

Scrum erlaubt eine starke Fokussierung auf Projekt- und Managementaspekte. Projektrisiken werden gesenkt und Anforderungen können so kundennah wie möglich umgesetzt werden.